Der kleine Plan

Kleines Konzept mit erstem Teilbetrieb

Im aktuellen Aufbau erstreckt sich meine Modellbahnanlage über zwei Ebenen und besteht aus der Anschlussbahn Isolatorenfabrik, dem Bedienungsgleis zum nicht durchgestalteten Bahnhof Gradenberg sowie der von dort abgehenden und vorerst ebenfalls nicht durchgestalteten Verbindungsbahn zum Kohlenrevier Pichling-Schacht und der weiterführenden Lokalbahnstrecke. 

Im Wesentlichen besteht der Aufbau aktuell aus folgenden Komponenten:

  • 4-teiliges Teilsegment Anschlussbahn Isolatorenfabrik am linken Anlagenschenkel auf der oberen Ebene.
  • Streckenteil von der AB Isolatorenfabrik zum Bhf. Gradenberg an der hinteren Anlagenseite.
  • Bhf. Gradenberg auf der rechten Anlagenseite in ein Ikea-Regal integriert; dieser Bahnhof ist nicht durchgestaltet, jedoch sichtbar und hat die Funktion eines Betriebsbahnhofes (oder fiddle yard, wenn man diese Bezeichnung mag).
  • Streckenteil vom Bhf. Gradenberg mit Gleiswendel auf die untere Ebene zum Testkreis.
  • Testkreis auf der unteren Ebene mit zwei Anschlussbahngleisen.
Die Anschlussbahn Isolatorenfabrik auf der oberen Ebene
Testkreis auf der unteren Ebene mit Gleiswendel zur oberen Ebene
Bahnhof Gradenberg im Ikea-Regal

Auf der unteren Ebene ist eine Weiterführung zur Anschlussbahn Pichling-Schacht und der Lokalbahn geplant. Die konkrete Ausführung ist noch offen.