Frühere Projekte - Dioramenbau

Experimente unter freiem Himmel

Als ich gegen Ende der 80er Jahren mit der Modellbahnfotografie begann, stellte ich bald fest, dass das Fotografieren unter Sonnenlicht deutlich einfacher war und zu besseren Resultaten führte, als das Fotografieren meiner stationären Modellbahnanlage unter Kunstlicht. Also begann ich kleinere Dioramen zu bauen, die ich im Garten oder noch besser auf einer nahegelegenen Alm vor realem Hintergrund fotografieren konnte.

Eines dieser Fotoobjekte war ein Diorama von etwa 40 x 70 cm mit einem selbstgebauten Güterschuppen samt Rampe und Gleisen. Der Güterschuppen wurde nach einem Bauplan aus einem alten Heft der Eisenbahn gebaut und wartet übrigens noch immer auf Wiederverwertung im Rahmen meines aktuellen Anlagenprojektes. Das Diorama wurde irgendwann mal entsorgt.

Ein weiteres Fotoobjekt war eine einfache Preßspanplatte mit nur einem Gleis und einem daneben gelegenen Feld. Ich erinnere mich noch gut an meine damaligen Versuche, schöne Ackerfurchen im Modell darzustellen. Die Fotos zeigen erste fotografische Gehversuche im elterlichen Garten. Der im Bild sichtbare 5-fenstrige Dgh wurde aus einem 7-fenstrigen Spantenwagen von Klein Modellbahn nach einem realen Vorbild, gesichtet auf der steirischen Ostbahn, umgebaut.

Leider sind noch immer die meisten Dias von damals noch nicht digitalisiert, aber ein paar Fotos sind jetzt beim Durchforsten des Rechners aufgetaucht und sollen an meine damaligen Experimente erinnern...